Lipo Ladegeräte für Drohnen

Viele leichten Drohnen benötigen zum Betrieb einen Lithium-Polymer-Akku, kurz Lipo. Diese wiederaufladbaren Akkus gehören zur Familie der Lithium-Ionen-Akkus. Da diese Akkus auf eine gelartige Folie auf Polymerbasis basieren, lassen sich diese besonders kompakt und platzsparend bauen. Zum Aufladen werden spezielle Lipo Ladegeräte benötigt.

Zu den bekannten Marken für Modellbauer gehören beispielsweise Victron, ISDT, Makerfire, Haisito, Ansmann und viele andere mehr. Da die meisten Lipos in eingeschweißter Folie mit fertig montierten Steckern angeboten werden, müssen die Ladegeräte hierfür auch die passenden Anschluss-Stecker besitzen. Insoweit unterschieden sich Lipo-Ladegeräte von den herkömmlichen Batterie-Ladegeräten.

Lipos gehören zu den Lithium-Ionen-Akkus und weisen daher keinen Memory-Effekt auf. Sie können daher jederzeit wieder aufgeladen werden. Jedoch muss ein Lipo Ladegerät genau auf die Erfordernisse des Akkus ausgerichtet sein. Von daher ist häufig auch von elektronischen Ladegeräten die Rede. Mit entsprechenden Kontroll- und Sicherheitsschaltungen werden Lipos sehr zuverlässig und sicher aufgeladen. Selbst ein Schnellladen ist mit modernen Ladegeräten problemlos möglich.

Ein wichtiges Merkmal ist natürlich der benötigte Ladestrom, mit dem ein Lipo aufgeladen wird. Dieser Wert wird in Ampere angegeben. Gängige Lipo Ladegeräte weisen zum Beispiel einen Ladestrom von 5 Ampere. Besitzt beispielsweise ein Akku eine Kapazität von 1 Ah und wird dieser mit einem Ladegerät mit 2 Ampere aufgeladen, dann wird dies mit 2C bezeichnet. Diese bedeutet ein Aufladen mit dem Zweifachen der Kapazität. Durchaus kann der Ladestrom auch kleiner ausfallen. Findest du hier die Angabe C/2 als Bruch, bedeutet dies, dass der Akku mit 0,5 Ampere geladen wird. Ebenfalls kannst du aus der Bruchangabe die Aufladezeit erkennen. Diese beträgt in diesem Fall 2 Stunden.

Einige moderne Lipo Ladegeräte bieten einen veränderbaren Ladestrom, der zwischen 0,1 A bis 8 A liegen kann. Ein weiteres wichtiges Merkmal eines Ladegerätes ist natürlich die Ausgangsspannung. Diese liegt bei Lipos in aller Regel zwischen 1 bis 26,4 Volt. Abweichungen sind nach oben und unten möglich.

Ausgestattet sind diese Ladegeräte mit modernster Chip-Technologie. Um die nötige Sicherheit zu gewährleisten, sind die meisten Lipo Ladegeräte mit einem Verpolungsschutz, einem Kurzschluss-Schutz, einem Überhitzungsschutz sowie einem Überladungsschutz ausgestattet. Für den Outdoorbereich werden auch spritzwassergeschützte Modelle angeboten.


Drohnenverordnung: Was sagt diese aus?

Seit dem 1. Oktober 2017 müssen sich Drohnen-Piloten mit der neuen Drohnen-Verordnung auseinandersetzen. Hierbei handelt es sich um strengere Richtlinien für den Betrieb von Drohnen. Neben einem Drohnen-Führerschein geht es…

udi rc: FPV Drohnen und Zubehör

Hinter der Marke udi rc steht die chinesische UDIRC Technology Co. Ltd., welche 2010 gegründet wurde. Das Unternehmen hat in den Anfangsjahren RC Helikopter und RC-Boote auf den Markt gebracht….

Globe Flight: Drohnen aus Barbing

Hinter dem Label Globe Flight steht die deutsche Globe Flight GmbH mit Sitz in Barbing. Das Unternehmen hat sich auf hochwertige Drohnen und deren Zubehör spezialisiert. Hier findest du auch…