RC Lipo Ladegerät Empfehlung: Lipo Akku richtig laden!

von | Letzte Aktualisierung

Im modernen Modellbau werden neben den traditionellen Nickel-Metallhydrid-Akkus immer häufiger sogenannte Lithium-Polymer-Akkus eingesetzt. Da diese LiPos nicht nur eine hohe Leistung erbringen, sondern auch überaus leicht sind, eignen sich diese Energiezellen sehr gut für RC-Flugmodelle. So ist es nicht ungewöhnlich, dass hiermit die meisten Drohnen ausgestattet sind. Jedoch sind LiPos in gewisser Weise auch sehr empfindlich. Von daher kannst du dich hier im Ratgeber + Lipo Ladegerät Empfehlung eingehend über diese besonderen Akkus informieren.

Was Du in diesem Artikel lernst?

  • Erfahre, wie du einen LiPo-Akku richtig auflädst
  • Hier erfährst du, worauf du beim Kauf achten solltest
  • Erfahre, welche technischen Besonderheiten LiPos besitzen
  • Du erfährst hier, wie LiPos richtig gelagert und auch entsorgt werden

Wie lade ich einen Lipo Akku richtig?

Bei einem LiPo bzw. einem Lithium-Polymer-Akku handelt es sich um einen besonderen, wiederaufladbaren Energiespeicher, der eine Weiterentwicklung des Lithium-Ionen-Akkus darstellt. Aufgrund des leichten Eigengewichts haben LiPos natürlich den RC-Modellbau erobert. Insbesondere bei Flugmodellen, wie zum Beispiel Drohnen, liefern diese Energiespeicher wesentliche Vorzüge im Vergleich zu herkömmlichen NiCad- oder NiMH-Akkus.

Vorteile von Lipos:

  • LiPos sind überaus leicht
  • Sie verfügen über eine enorme Speicherkapazität und sind dennoch wesentlich kleiner
  • Sie bieten einen hohen Endladungsstrom, sodass auch anspruchsvolle Motoren betrieben werden können

Nachteile von Lipos:

  • LiPos sind begrenzt haltbar. Sie erreichen nur 150 bis 200 Ladezyklen
  • Wegen der leicht entzündlichen Elektrolyte in den Zellen besteht Brand- und Explosionsgefahr
  • LiPos müssen sorgfältig behandelt werden, wobei auf ein richtiges Laden und Entladen geachtet werden muss

Damit LiPos möglichst lange halten, musst du auf viele Kriterien achten. Wichtig sind zum Beispiel die aktuelle Nutzungstemperatur sowie die Verwendung eines Ladegerätes mit Temperatursensoren. Natürlich muss das Ladegerät optimal auf das Laden und Entladen von LiPos ausgerichtet sein. Für ein korrektes Laden solltest du zum Beispiel auf nachfolgende Werte achten:

RC Lipo Ladegerät Empfehlungen

Preistipp
Haisito Balance Ladegerät 80W
HTRC T240 DUO Ladegerät
Leistungstipp
ISDT D2 200W 12A Ladegerät
Haisito Balance Ladegerät 80W*HTRC T240 DUO Ladegerät*ISDT D2 200W 12A Ladegerät*
Duo LadegerätNeinJaJa
BalancerJaJaJa
FarbdisplayNeinJaJa
deutsche MenüführungNeinNeinJa
Unterstützte AkkusLiPo (1S-6S), LiFe (1S-6S), Li-ion (1S-6S), Ni-CD (1S-15S), PB (2V-20V)LiPo, LiLo, Life, LiHV, NiMH, NiCd, PB, Smart Batterie I-IIILiHv (1-6S), LiPo (1-6S), LiFe (1-6S), Lilon (1-6S), NiMH (1-16S), Cd (1-16S), Pb (1-12S), Smart Batterie
Maximale Ladekapazität:80W150W200W
Adapter Kabel SetJaJaNein
SicherheitsfeaturesJaJaJa
PrimePrimePrime
Preis prüfen & Details*Preis prüfen & Details*Preis prüfen & Details*
Weitere Angebote
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 6:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Zellenanzahl

Auf der äußeren Umhüllung von LiPos findest du meist Angaben, wie 2S / 3S etc. Bekanntermaßen besitzt jede Zelle eines LiPos eine Nennspannung von 3,7 Volt. Während zum Beispiel ein NiMH-Akku pro Zelle nur 1,2 Volt haben, kannst du mit nur einer LiPo-Zelle zum Beispiel eine kleine Drohne, wie beispielsweise die Hubsan X4 fliegen.

Bei größeren Drohnen werden mehr Zellen benötigt. Diese werden in Reihe geschaltet, sodass ein höherer Spannungsbedarf gedeckt werden kann. Die Anzahl wird mit dem Buchstaben S bezeichnet. Findest du auf einer Verpackung die Bezeichnung 2S, bedeutet S = Reihenschaltung und 2 = zwei Zellen zu je 3,7 Volt. Damit erreicht der LiPo eine Leistung von insgesamt 7,4 Volt.

Entladerate

Auf der Verpackung ist meist auch die Entladerate angegeben. Dabei findest du zum Beispiel die Abkürzungen 30C, 35C etc. Mit dem Buchstaben C wird angegeben, wie viel Strom der Akku auf einmal verbrauchen kann. 1C steht für Ampere durch Amperestunde. Ein LiPo mit 2200 mAh Kapazität und 30C würde danach 30 x 2,2 = 66 Ampere an Strom ziehen.

Teilweise wird auch noch eine Burstrate angegeben, welche größer als die eigentliche C-Rate ist. Dieser Spitzenstrom darf nur kurzzeitig aus dem Akku gezogen werden. Achte darauf, keinen LiPo mit einer zu niedrigen C-Rate zu verwenden, da hierdurch der LiPo und auch die ESCs beschädigt werden würden.

Parallelschaltung

Neben der Bezeichnung S findest du teilweise auch noch den Buchstaben P. Bei 2S2P bedeutet dies, dass zwei 2S-Zellen parallelgeschaltet wurden. Dies ist für LiPo-Receiverpacks von Bedeutung, da hierüber die Kapazität sich erhöhen lässt. Die Spannung bleibt jedoch gleich.

Kapazität

Die Speicherkapazität von LiPos wird in mAh angegeben. Die Kapazität ist meist begrenzt, da ansonsten sehr große und schwere LiPos verwendet werden müssten. Mit einer Kapazität von 1000 mAh würde der Akku etwa eine Stunde einen Bedarf von 1 Ampere decken können.

Das richtige Entladen und Laden

LiPos dürfen niemals unter 3 Volt pro Zelle entladen werden. Unabhängig von der C-Rate solltest du beim Aufladen immer oberhalb der 3-Volt-Marke bleiben. Wird sie versehentlich bis 3 Volt entladen, erreicht Sie später nur noch ¼ der ursprünglichen Leistung. Sie wird teilweise sehr heiß und erreicht nur eine kurze Lebensdauer. Als Faustegel solltest du beachten, dass du deine LiPos niemals unter 80 % ihrer Kapazität entladen solltest. Bei einem 1300 mAh LiPo solltest du nicht mehr als 1040 mAh verbrauchen. Zum richtigen Aufladen solltest du immer ein modernes Ladegerät verwenden, welches kontinuierlich auch die Kapazität messen kann.

Natürlich solltest du regelmäßig ein LiPo auf Beschädigungen untersuchen. Diese Energiespeicher sind recht empfindlich. Insbesondere nach einem Absturz solltest du diese Kontrolle durchführen.

Beim Laden ist es wichtig, dass LiPos niemals überladen werden dürfen. Sie werden dann unbrauchbar und können einen Brand bzw. eine Explosion verursachen. Ein Richtwert bedeutet, dass eine 3,7 Volt Zelle optimal geladen ist, wenn diese 4,2 Volt anzeigt.

Nach einer LiPo Ladegerät Empfehlung solltest du zum Laden spezielle IU-Ladegeräte verwenden. Dabei überwacht eine Elektronik genau den Ladestrom und die einzuhaltende Spannung. Um dich vor möglichen Explosionen zu schützen, werden feuerfeste LiPo-Behälter* angeboten. Darin kannst du den Akku noch sicherer aufladen.


Was ist vor dem Kauf eines Lipo Ladegerätes zu beachten?

Zunächst solltest du überlegen, wie viele LiPos du ggf. gleichzeitig aufladen möchtest. Dies hängt von der Verwendung ab. Danach solltest du dich auch für das richtige Ladegerät* mit entsprechenden Anschlüssen entscheiden. Du kannst natürlich zuhause deine LiPos für den nächsten Einsatz aufladen. Es gibt aber auch für unterwegs entsprechende Ladegeräte, die du an einer 12 Volt Kfz-Steckdose (Feuerzeuganzünder) anschließen kannst. Beachte schließlich auch, dass du ggf. noch ein separates Netzteil benötigst. Dieses wird nicht bei allen Ladegeräten mitgeliefert.


Was ist ein Duo Ladegerät?

Mit einem Duo Ladegerät* kannst du 2 LiPos gleichzeitig aufladen. Beachte, dass es sich hierbei um sehr komplexe Ladegeräte handelt. Diese können durchaus um die 100 Euro kosten. Auffällig ist, dass du sämtliche wichtigen Lade- und Entladeinformationen auf einem Display ablesen kannst. Neben LiPos kannst du mit hochwertigen Modellen aber auch alle anderen Akku-Typen sorgfältig aufladen, wie zum Beispiel NiCad-, NiMh- und Lithium-Ionen-Akkus. Meist sind die Ladegeräte noch mit einer Kühlung ausgestattet. Ebenso findest du zum Teil darin einen Balancer.

HTRC Duo Lipo Ladegerät
HTRC Duo Lipo Ladegerät*
von HUITUO
  • RC Ladegerät mit zwei Kanälen
  • Unterstützte Akkus: LiPo, LiHv, Lilo, LiFe, NiCD, NiMH, PB & Smart
  • Anzeige für Ladezustand, Batterie & Widerstand
  • Endspannung einstellbar, Datenspeicher, Balancer, LiHV Modus
Prime   Preis: € 85,99 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 6:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie lange dauert es einen Lipo Akku zu laden?

Die Ladezeit ist von einigen Faktoren abhängig. So musst du den Akku-Typen über das Ladegerät eingeben, aber auch die Zellenanzahl und die Ladeschlussspannung. Bei einem 3S LiPo liegt die Ladeschlussspannung bei 12,6 Volt, also 3 x 4,2 Volt. Einige moderne Ladegeräte erkennen die Zellenanzahl automatisch, bei älteren Geräten musst du diese manuell einstellen. Die Nennspannung liegt jedoch bei etwa 3,7 Volt je Zelle, also für drei Zellen bei 11,1 Volt. Schließlich muss noch der Ladestrom berücksichtigt werden. Hierzu ist die Ampere-Zahl von Bedeutung. Bei 1C erreicht der Ladestrom eines 2200 mAH LiPos damit 2,2 Ampere. Die Ladung dauert in diesem Fall rund eine Stunde. Ein zu hoher Ladestrom würde den LiPo beschädigen.

Welcher Ladestrom für Lipo?

LiPos benötigen eine Nennspannung von 3,7 Volt pro Zelle. Ein LiPo mit 3500 mAh Kapazität sollte demnach einen Ladestrom von 3,5 A erhalten. Hierbei kommt auch wieder die Bezeichnung C zum Tragen. Ein 2C LiPo verfügt über 2 x 3500 mAh Kapazität und könnte demnach mit 7 A geladen werden. Relativ neu sind die LiHV LiPos, die aufgrund einer neuen Zellstruktur eine gesteigerte Spannungslage besitzen. Anstelle einer Maximalladung auf 4,2 Volt pro Zelle kommen diese auf 4,35 Volt.

Ladezeitrechner

Berechnen der Ladedauer von NiMH und NiCd Akkus

Füllen Sie die Felder aus um eine Ladedauer berechnen zu lassen.

Akku Kapazität (mAh):

Ladestrom (A):


Ladezeit:

Berechnen der Ladedauer von LiPo Akkus

Füllen Sie die Felder aus um eine Ladedauer berechnen zu lassen.

Zellenzahl:

Akku Kapazität (mAh):

C-Laderate:

Max. Leistung Ladegerät:


Ladezeit:

Berechnen der Ladedauer von LiFePo Akkus

Füllen Sie die Felder aus um eine Ladedauer berechnen zu lassen.

Zellenzahl:

Akku Kapazität (mAh):

C-Laderate:

Max. Leistung Ladegerät:


Ladezeit:

Was macht ein Lipo Balancer?

Moderne Ladegeräte verfügen über einen integrierten Balancer. Wenn du LiPos mit mehreren Zellen aufladen möchtest, dann sollten diese ausbalanciert werden. Einzelne Zellen können sich unterschiedlich stark entladen. Gerade bei günstigen Modellen aus Fernost ist dies häufig der Fall. Ein Balancer achtet darauf, dass die beim Entladen unterschiedlichen Zellspannungen beim Aufladen wieder ausgeglichen werden. Hierbei überwacht der Balancer kontinuierlich die Ladeschlussspannung jeder einzelnen Zelle. Diese darf nicht über 4,2 Volt oder bei LiHV LiPos nicht über 4,35 Volt liegen.

Kontrolliert wird diese Spannung über einen sogenannten Balancenstecker*, der zusätzlich zum Ladekabel an das Ladegerät angeschlossen werden muss. Auf diese Weise erhöhst du die Lebensdauer deiner LiPos. Wenn du stattdessen lediglich über ein XT60-Kabel die LiPos mit mehreren Zellen aufladen würdest, könnte das Ladegerät keine korrekten Messdaten liefern. Ebenso verbleiben unterschiedliche Spannungen in den Zellen, sodass diese mit der Zeit defekt würden.

Bestseller
RUIZHI JST-XH Balance Board 2-6S Lipo Batterieladegerät Erweiterungsadapter für Erweiterungsplatinen
RUIZHI JST-XH Balance Board 2-6S Lipo Batterieladegerät Erweiterungsadapter für Erweiterungsplatinen*
von RUIZHI
  • JST-XH 2-6S Batterieladegerät-Ausgleichskarte, hochwertige Silikondrähte, funktioniert mit 2S - 6S-Batterien mit einem JST-XH-Ausgleichsstecker.
  • Der Adapter wird an den 6-Zellen-Balance-Port des Ladegeräts angeschlossen und in die 2S-, 3S-, 4S-, 5S- und 6S-Anschlüsse aufgeteilt.
  • Arbeiten Sie mit diesem Adapter mit einer beliebigen Batterie mit 2 bis 6 Zellen.
  • Größe: 60 x 25 x 15 mm / 2,36 x 0,98 x 0,59 Zoll; Laden Sie den Lipo-Akku für 2s, 3s, 4s, 5s, 6s auf, der für das Ladegerät MEGA Power 860 und 960 geeignet ist.
  • Paketinhalt: 2 x Erweiterungskarte + 2 x Steckerleitung.
Prime Preis: € 9,99 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 6:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die wichtigsten Einstellungen an einem Lipo Lagerät

Ein herkömmliches LiPo Ladegerät fragt dich nach folgenden Daten:

  • Ampereangabe des Akkus als Schutzmaßnahme
  • Ampereangabe zur Höhe der Ladespannung, C-Wert beachten oder als mA- bzw. A-Ladestrom eingeben
  • Ladeendspannung des Akkus, meist 4,2 Volt

Auf der Anzeige siehst du meist noch die Bezeichnungen Charge, Discharge, Storage und Balance Charge. Charge steht für Aufladen, Discharge für Entladen, Storage speichert die eingegebenen Werte eines LiPos für eine spätere Wiederverwendung und Balance Charge steht für das Ausbalancieren mehrerer LiPo-Zellen während des Ladevorgangs.

Bei einigen Ladegeräten kannst du auch gleich den passenden Akku-Typ auswählen. Interessant sind zum Teil noch die Angaben über die Voltzahl pro Zelle sowie die Anzahl der Zellen anhand der Vorgaben 1S, 2S etc. Professionelle Ladegeräte nutzen auch den C-Wert, also die Ampereleistung eines Akkus. Eine höhere Amperezahl führt zu einem schnelleren Ladevorgang. Eine geringere Amperezahl sorgt dafür, dass der Akku langsamer und schonender aufgeladen wird.


Wofür ist die Entladefunktion an einem Lipo Ladegerät?

Wie zuvor erwähnt, solltest du einen LiPo niemals tiefentladen, da dieser ansonsten zerstört würde. Aus diesem Grund gibt es bei modernen LiPo-Ladegeräten auch die Entladefunktion. Damit wird der Akku besonders langsam und schonend bis zur Grenze von 3 Volt entladen.


Wofür braucht man die Funktion Innenwiderstandsmessung?

Der Innenwiderstand ist ein Kriterium, um die Qualität bzw. den Alterungszustand eines LiPos feststellen zu können. Moderne Ladegeräte können während des Entladens den Innenwiderstand messen. Zunächst wird aber nach dem Aufladen die Gesamtspannung als Leerlaufspannung gemessen. Danach erfolgt eine Akkubelastung durch einen Verbraucher, wobei die Lastspannung ermittelt wird. Wenn du beispielsweise einen 5S LiPo einsetzt und dieser mit seinen 5 Zellen einen Innenwiderstand von 20 mOhm besitzt, kommen auf jede Zelle 4 mOhm. Dies ist ein sehr guter Wert und entspricht einem neuen LiPo. Brauchbar sind Akkus mit 4 bis 50 mOhm. Sollte der LiPo über einen Innenwiderstand von 100 mOhm verfügen, ist er unbrauchbar, da mit ihm nur noch geringe Flugzeiten erreicht werden.


Wofür ist eine Lagerfunktion am Ladegerät gut?

Mit der Lagerfunktion kannst du deine LiPos für einen längeren Nichtgebrauch vorbereiten. Vielleicht möchtest du im Winter über nicht mit deiner Drohne fliegen. Damit die LiPos nicht vorzeitig altern oder sich tiefentladen, müssen diese kontinuierlich über eine Lagerspannung verfügen. Moderne Ladegeräte helfen dir hierbei.


Was ist die perfekte Lagerspannung?

Möchtest du deine LiPos nur kurzzeitig lagern, dann sollte die Zellenspannung bei etwa 4,1 Volt liegen. Wenn du deine LiPos mehrere Tage oder noch länger lagern möchtest, dann sollte eine Lagerspannung zwischen 3,7 und 3,75 Volt vorliegen. Unabhängig von der Lagerspannung kommt es natürlich auch auf eine kühle und trockene Lagerung an.


Was versteht man unter Formierung mit Regenerierungsfunktion?

LiPos benötigen eine regelmäßige Pflege. Tiefentladene LiPos lassen sich meist nicht mehr regenerieren. Dennoch bieten einige Ladegeräte eine Regenerierungsfunktion, mit der sich LiPos mit Unterspannung wieder formieren lassen. In aller Regel bleiben diese Versuche aber hoffnungslos, da du in diesem Fall dir lieber Ersatz beschaffen solltest.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Wann braucht man einen Ladegerät Adapter?

Leider sind Akkus mit unterschiedlichen Anschluss-Steckern ausgestattet. Du findest hier zum Beispiel die Anschlussarten.

  • TRX
  • DIY-Kabel
  • JST
  • FUTABA
  • T-Stecker
  • XT60
  • EC3

Damit du Akkus mit diesen Steckern an deinem Ladegerät verwenden kannst, gibt es sogenannte Ladegerät-Adapter. Hierbei handelt es sich meist um ein Kabelbündel, welches unten mit zwei Bananenstecker ausgeführt ist. Diese werden dann in das Ladegerät gesteckt, während du an den anderen Steckern deinen Akku anschließen kannst.

14 in 1 RC Ladegerät Adapterkabel
14 in 1 RC Ladegerät Adapterkabel*
von MakerStack
  • 14 Ladeadapter in einem.
  • Verfügt über Stecker, die zu den meisten seriellen Ladegeräten passen.
  • Enthält die folgenden Anschlüsse: Deans Ultra-Typ,JST, Futaba J-Servo, Traxxas-Typ, EC3 (E-Flite), Ladeanschluss für Glühzünder, Molex Stecker, Deans Micro Stecker, Futaba Sender Ladestecker, JR Sender Ladestecker, Blade mCX Stecker - passt zu vielen anderen Mikro-Größe, Flugzeug, Mini Female plug, Mini Male plug.
Prime   Preis: € 15,99 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 6:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lipo Ladegeräte mit Bluetooth und App?

Es gibt einige professionelle LiPo-Ladegeräte, die über eine Bluetooth-Schnittstelle sowie eine App-Anbindung für dein Smartphone verfügen. Damit kannst du dir auch unterwegs die Ladedaten deiner Akkus anzeigen lassen. Dies ist immer dann von Interesse, wenn du daheim deine LiPos auflädst und du gerade unterwegs bist.

SKYRC D100 V2 Multifunktionsladegerät
SKYRC D100 V2 Multifunktionsladegerät*
von SKYRC
  • 2-Kanal Ladegerät mit 2 unabhängigen Ausgängen zum Laden von verschiedensten Zellentechnologien (LiPo/LiHV/LiFe/Lilon/NiMH/NiCd/PB)
  • zusätzliche Verwendung als Netzteil mit einer maximalen Ausgangsleistung von 100W
  • Bluetooth Funktion: alle relevanten Akkudaten auf dem Smartphone anzeigen
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 6:40 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lipo FAQ

Kann man einen Lipo überladen?

Zunächst ist anzumerken, dass du einen LiPo keinesfalls überladen darfst. Mit einem modernen LiPo-Ladegerät ist es jedoch unwahrscheinlich, dass du die Zellen überlädst. Grund hierfür ist, dass du zunächst die genauen LiPo-Daten in dein Ladegerät überträgst. Dann weiß das Ladegerät genau, bis zu welcher Voltzahl dein LiPo aufgeladen werden darf. Ebenfalls sorgt bei vielen Modellen ein Balancer dafür, dass LiPos nicht versehentlich überladen werden können.


Wie weit kann man einen Lipo entladen?

LiPos sollten niemals tiefentladen werden. Die magische Grenze lieg bei 3 Volt. In diesem Fall solltest du als Untergrenze immer 3,6 bis 3,8 Volt beachten. Ansonsten könntest du den LiPo beschädigen. Auch wenn zunächst kein Schaden erkennbar ist, kann dies die zukünftige Leistung des Akkus beeinträchtigen. Wenn ein LiPo nur noch 3,5 Volt besitzt, kann dieser quasi als leer bezeichnet werden. Dann solltest du ihn wieder aufladen.


Wie schnell entladen sich Lipos?

LiPos entladen sich auch beim Lagern. Hier musst du aber auch die Außentemperatur berücksichtigen. Ab 18 Grad Celsius verliert ein LiPo schneller seine Ladung. Bei unter 10 Grad Celsius kann es sogar kritisch werden. Wenn du einen LiPo nicht benötigst, solltest du ihn bei einer Spannung von etwa 3,7 Volt lagern. Idealerweise überwachst du regelmäßig den Ladezustand über dein Ladegerät. Sorge für eine ausreichende Erhaltungsladung. Wie schnell sich ein LiPo entlädt, hängt natürlich auch vom Verbraucher ab.


Wie heiß darf ein Lipo werden?

Ein LiPo kann durchaus sehr heiß werden. Wenn dieser 40 Grad Celsius erreicht, solltest du ihn erst abkühlen lassen. Explodieren kann ein LiPo immer dann, wenn er überladen wird. Diese Akkus sind generell sehr temperaturempfindlich. Sie mögen auch keine kalten Temperaturen. Bei einer Überladung macht sich bemerkbar, wenn die Außenhülle aufbläht. Wenn du ihn dann nicht vom Ladestrom nimmst, kann er zu brennen anfangen. Ein Totalschaden liegt schon vor, wenn der LiPo wärmer als 60 Grad Celsius wird.

Bei unsachgemäßem Gebrauch bzw. falscher Lagerung oder Überladung können die kleinen LiPos richtig gefährlich werden. Hier muss nochmals auf die Explosionsgefahr hingewiesen werden. Daher ist es ratsam, diese Akkus immer in einer feuerfesten Box* aufzubewahren. Einige laden sogar darin ihre LiPos.

Goldbat Lipo Safe Bag Set
Goldbat Lipo Safe Bag Set*
von Zeee
  • Feuerfestes Glasfasergewebe
  • Größe: 22,8 x 20,4 x 16,4 cm & 18,5 x 8,4 x 10,6 cm
  • Platz für ca. 15 - 28 Lipo Akkus
  • Auch für Lipos, LiHv, LiFe & DJI Akkus geeignet
Prime   Preis: € 20,99 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. September 2021 um 18:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was ist besser Lipo oder NiMH?

Viele stellen sich die Frage, ob anstelle eines LiPos lieber ein NiMH-Akku* verwendet werden sollte. Immerhin gehören die NiMH zu den traditionellen Akkutypen im Modellbau. Bei RC-Schiffen und RC-Cars sind diese Akkus nach wie vor zuverlässig im Einsatz. Sie haben jedoch ein höheres Eigengewicht als die LiPos. Von daher solltest du gerade bei Flugmodellen lieber auf einen LiPo setzen. Welcher Akkutyp letztlich besser ist, hängt vom Einsatzzweck ab.


Was ist der Unterschied zwischen Lipo und Li-lon?

Der Lithium-Ionen-Akku* dient heute in vielen digitalen Endgeräten als Energiequelle. Diese Akkus besitzen eine hohe Energiedichte und weisen keinen störenden Memory-Effekt mehr auf. Sie können jederzeit nachgeladen werden und haben eine lange Lebensdauer. Nach 5 Jahren können diese immer noch 80 % ihrer ursprünglichen Kapazität beibehalten. Sie basieren auf den Grundstoffen Lithium und Graphit. Auch wenn das Endgerät über längere Zeit nicht genutzt wird, hat der Lithium-Ionen-Akku eine geringe Entladung und hält somit überaus lange. Mittlerweile sind diese Akkus schon sehr preisgünstig erhältlich. Vorteilhaft ist, dass diese Akkus auch bei niedrigen Temperaturen, aber auch bei hohen Temperaturen zuverlässig ihren Dienst verrichten.

Die Weiterentwicklung stellt der Lithium-Polymer-Akku dar, der kurz auch als LiPo bekannt ist. Er basiert ebenfalls auf Lithium und Graphit. Er verwendet jedoch eine festere Polymerbasis als Elektrolyt. Er kann in vielen verschiedenen Formen hergestellt werden. Häufig besteht er aus mehreren dünnen Schichtfolien. Ein Merkmal ist seine hohe Energiedichte. Ebenso sind diese Akkus überaus leicht. Von daher werden diese Modelle immer häufiger im Modellbau eingesetzt. Nicht unerwähnt bleiben soll dessen Empfindlichkeit gegenüber Beschädigungen, einer Überladung und großen Temperaturschwankungen. Mehr als 60 Grad Celsius oder Minusgrad-Temperaturen können die einzelnen Zellen schädigen. Ebenso können diese Akkus nicht über längere Zeit ohne Erhaltungsladung gelagert werden. Bei einer Überladung kann es zu einem Brand oder einer Explosion kommen. Sie sind jedoch für den RC Modellbau mittlerweile unverzichtbar geworden.

Lipo Akkus in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Steckern

Wie lange hält ein Lipo?

Bei richtiger Pflege altern LiPos nur langsam. Sie können durchaus drei Jahre zuverlässig ihren Dienst verrichten. Eine Drohne, die alle zwei Wochen einmal geflogen wird und mit LiPos versorgt wird, kann damit mehr als 150 Flüge erreichen. Die Lebensdauer wird in Ladezyklen berechnet. LiPos kommen hier durchschnittlich auf 300 bis 500 Zyklen.

GOLDBAT 3S Lipo Batterie 1500mAh
GOLDBAT 3S Lipo Batterie 1500mAh*
von GOLDBAT
  • Lipo Rc Batteriepack mit XT60 Stecker
  • Kapazität: 1500mAh, Entladen: 100C, Konfiguration: 3S1P, Batterie Spannung: 11,1V
  • Gewicht: 130 Gramm
Prime   Preis: € 34,84 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. September 2021 um 7:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie soll man Lipos lagern?

Am besten ist es, wenn LiPos vor dem Lagern je Zelle eine Erhaltungsladung von 3,7 Volt besitzen. Dies erledigt ein gutes LiPo Ladegerät. Wichtig ist, dass die LiPos bei der Lagerung gegen Kurzschlüsse zu schützen sind. Ansonsten kann es zu einem Brand kommen. Ideal eignen sich feuerfeste Aktenschränke oder spezielle Schutzboxen für die Lagerung*. Die Temperatur sollte in etwa 15 Grad Celsius betragen. Von daher eignet sich wohl der Keller am besten. Zu vermeiden sind aber Temperaturen um den Gefrierpunkt.


Wo kann ich Lipos entsorgen?

Natürlich verlieren LiPos im Laufe der Zeit ihre Leistung und sollten ersetzt werden. Wenn er nicht mehr die volle Leistung erbringt, kann ein LiPo aber immer noch für weniger stromfressende Verbraucher verwendet werden. Bevor du einen alten LiPo entsorgst, solltest du ihn sicherheitshalber als defekt markieren und den Akkutypen auf die Umhüllung schreiben. Danach wird er mithilfe des Ladegerätes auf unter 3,6 Volt pro Zelle entladen. Zu diesem Zweck steht meist auch eine spezielle Destroy-Funktion zur Auswahl. Danach werden die Kabel gekappt und mit Klebeband isoliert. Anschließend kannst du den Akku bei jedem Wertstoffhof abgeben. Ebenso kannst du ihn aber auch wieder an deinen Händler zurückgeben.


Zusammenfassung

LiPos sind enorme Energieträger, die sich aufgrund des geringen Eigengewichts sehr gut für Flugmodelle bzw. Drohnen eignen. Jedoch sind diese Akkutypen sehr empfindlich. Sie reagieren nicht nur auf Temperaturen, sondern benötigen auch eine optimale Ladung. Keinesfalls sollte eine Zelle niedriger als 3,2 Volt entladen werden. Eine Tiefentladung würde den LiPo zerstören. Andererseits darf ein LiPo aber auch nicht überladen werden, da dieser dann aufbläht und ggf. sogar explodieren kann. Besonders sicher kannst du einen LiPo mit einem professionellen Ladegerät aufladen. Achte jedoch immer auf die richtigen Einstellungen.

Quellen & Einzelnachweise:
[1] https://itler.net/anleitung-lipo-akku-laden-das-bedeuten-die-werte/
[2] http://www.modellbau-wiki.de/wiki/Lithium-Polymer-Akku
[3] https://fpvracing.ch/de/content/21-lipo-batterien
[4] https://djblue81.wixsite.com/modellbau/innenwiderstandsrechner