Drohnen Vollkaskoversicherung: Wann sinnvoll?

von | Letzte Aktualisierung

Im Gegensatz zu einer Drohnen-Haftpflichtversicherung* ist eine Drohnen Vollkaskoversicherung immer dann anzuraten, wenn du eine sehr teure Drohne fliegst. Empfohlen wird eine solche Versicherung für Drohnen ab 1.000 Euro. Es handelt sich hierbei nicht um eine Pflichtversicherung. Ein Vollkasko- oder einfacher Kasko-Schutz kann auch nachträglich abgeschlossen werden. Wichtig ist in erster Linie jedoch die vorgenannte Haftpflichtversicherung.

Wenn du eine teure DJI Drohne fliegst, kannst du diese günstig über den DJI Care Protection Plan gegen Schäden absichern. Hierfür musst du nur einmal einen bestimmten Betrag zahlen. Versichert sind Drohne, Gimbal und Kamera. Es gibt aber noch andere Versicherungsunternehmen, die zum Beispiel eine Luftfahrt-Kaskoversicherung anbieten. Copter können hier zum Beispiel ab einem Anschaffungspreis von 2.000 Euro und im gewerblichen Bereich sogar bis 6.000 Euro versichert werden.

Wie bei deinem Auto übernimmt die Drohnen Vollkaskoversicherung die Reparaturkosten an deiner Drohne, die von dir selbst verursacht worden sind. Schäden, Totalschäden oder gar Diebstahl sind von dieser Versicherung geschützt. Insbesondere Anfänger verursachen Crashs, die schnell ins Geld gehen können. Hiergegen kannst du dich zuverlässig absichern. Achte beim Abschluss immer auf das Kleingedruckte des Versicherungsunternehmens. Wichtig ist auch der Leistungsumfang, was in einem Schadensfall wirklich übernommen wird. Beachte, dass es hier zum Teil enorme Preisunterschiede gibt.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.