Propeller Pitch: Was ist das?

von | Letzte Aktualisierung

In der Luftfahrt wird unter Propeller Pitch eine verstellbare Luftschraube bezeichnet. Hierbei lässt sich die Blattsteigung, also der Pitch, individuell einstellen. Auf diese Weise kann die Flugeigenschaft verbessert werden. Die Propeller sorgen bei einer Drohne für den nötigen Schub und Auftrieb. Der Elektromotor dreht den Propeller in einer bestimmten Richtung, wobei die Drehbewegung in einen gezielten Luftstrom umgewandelt wird. Propeller rotieren um eine zentrische Achse. Hierbei werden die Rotorenblätter in eine vorgegebene Richtung geschoben. Gemessen wird die Propellerleistung in Gramm oder Kilogramm.

Neben dem Durchmesser und der Anzahl der Propellerflügel spielt auch die Steigung eine wichtige Rolle. Hiermit wird angegeben, wie viel Luft der Flügel in eine Richtung befördern kann. Diese Steigung wird meist in Zoll angegeben. Wenn du dir einen neuen Propeller zulegst, liest du zum Beispiel auf der Verpackung die Angabe 10 x 5. Diese bedeutet, dass der Propeller einen Durchmesser von 10 Zoll besitzt und eine Steigung von 5 Zoll hat. Je größer diese Steigung oder der Pitch ist, umso mehr Vorschub kann der Propeller leisten.

Der Begriff Pitch kommt häufig auch bei einer Fernsteuerung in Betracht. Hierbei handelt es sich üblicherweise um den rechten Steuerknüppel, mit dem der Neigungswinkel der Drohne nach vorne und hinten ausgerichtet wird. Dies gelingt, indem sich der Neigungswinkel der beweglich gelagerten Rotorblätter gegenüber der anströmenden Luft verändern lässt.

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.