Propeller für Drohnen: Welcher ist der richtige?

von Johannes | Letzte Aktualisierung

Wir empfehlen sorgfältig ausgewählte Produkte. Bei einem qualifizierten Kauf über unsere Links erhalten wir eine kleine Provision von unseren Partnern, wie z. B. Amazon. Dies verursacht keine zusätzlichen Kosten für dich, ermöglicht es aber, unsere Arbeit zu unterstützen. Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbung).

Auf dem Markt wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Drohnen-Propellern angeboten. Diese variieren im Design und Material. So sind einige Propeller darauf ausgelegt, eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen, während andere eine bessere Flugstabilität bieten. Bei anderen Propellern kommt es auf eine lange Lebensdauer an. Durchaus sind diese Drohnen Propeller eine wichtige Komponente, um deine Drohne sicher in der Luft zu halten. Insoweit entscheiden diese über den Flugbetrieb und auch über die Sicherheit deiner Drohne.

Drohnen Propeller gehören aber auch zu den am häufigsten beschädigten Komponenten. Von daher solltest du diese genau auswählen, wenn du neue bestellen musst. Beim Kauf solltest du natürlich diejenigen Propeller wählen, die genau zu deinem Fluggerät passen. Zu den wichtigsten Kaufkriterien gehören die Größe, die Steigung, die Blade-Konfiguration, das Material und das Design. Ein Multicopter kann mithilfe seiner Elektromotoren eine ganz bestimmte Leistung abgeben. Diese wird durch die Entladungskapazität der LiPos bereitgestellt. Die Propeller sorgen dafür, dass die abgegebene Energie richtig für den Flugbetrieb umgesetzt werden kann. Übringes, hier findest Du günstige Marken Propeller für Drohnen*.

Was Du in diesem Artikel erfährst?

  • Was ein Propeller Pitch ist
  • Wie man Propeller für Drohnen aus dem 3D-Drucker bekommt
  • Wie man Propeller für Quadrocopter richtig auswuchtet
  • Wie Drohnenpropeller montiert werden

Drohnen Propeller Empfehlungen

Letzte Aktualisierung: 12. April 2024 um 11:55 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
Letzte Aktualisierung: 12. April 2024 um 11:58 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Propeller Pitch: Was ist das?

In der Luftfahrt wird unter Propeller Pitch eine verstellbare Luftschraube bezeichnet. Hierbei lässt sich die Blattsteigung, also der Pitch, individuell einstellen. Auf diese Weise kann die Flugeigenschaft verbessert werden. Die Propeller sorgen bei einer Drohne für den nötigen Schub und Auftrieb. Der Elektromotor dreht den Propeller in einer bestimmten Richtung, wobei die Drehbewegung in einen gezielten Luftstrom umgewandelt wird. Propeller rotieren um eine zentrische Achse. Hierbei werden die Rotorenblätter in eine vorgegebene Richtung geschoben. Gemessen wird die Propellerleistung in Gramm oder Kilogramm.

Wenn du dir neue Propeller kaufen möchtest, sind auf der Verpackung meist mehrere Ziffern mit einem X abgebildet. Wenn du beispielsweise hier 5 x 4,3 x 3 liest, bedeutet dies, dass der Propeller einen Durchmesser von 5 Zoll (ca. 13 cm) erreicht. Mit 4,3 wird der Steigungswinkel angegeben, also wie gut deine Drohne in die Luft aufsteigen kann. Die letzte Zahl gibt an, dass es sich um einen Propeller mit drei Blättern handelt. Folglich wird die Größe in Zoll, die Steigung in Zoll und die Anzahl der Blätter beim Kauf angegeben.

Racing-Drohnen verwenden häufig zweiblättrige Propeller. Die Triblades sind hier zwar auch zu finden, werden aber meist bei den Freizeit-Piloten oder FPV-Drohnen eingesetzt. Da Triblades dichter beieinanderliegen, kommt es zu einer stärkeren Luftverwirbelung und einem guten Auftrieb. Die ganz großen Propeller werden auch als Bullnose bezeichnet. Erkennbar sind diese an ihrer abgeschnittenen Spitze. Diese Propeller besitzen eine größere Fläche und eine enorme Schubkraft. Wegen der fehlenden Spitze sind diese jedoch nicht so aerodynamisch. Sie sorgen jedoch für eine stabile Flugbahn und eignen sich sehr gut für FPV-Drohnen.

Drohnen Propeller

Übrigens, hier findest Du stark reduzierte Drohnen Propeller

Werbung

Drohnen Propeller aus dem 3D Drucker

Mit einem 3D Drucker, wie z.B. dem Anycubic Mega S, kannst Du deinen Drohnen Propeller auch einfach selbst drucken. 3D Druck Vorlagen findest Du auf cgtrader.com und yeggi.com. Der YouTube Philipps 3D Druck hat fünf verschiedene Materialien auf Belastbarkeit mit seiner Race Drohne getestet. Darunter Polymaker PC Max (Polycarbonat), Material 4 Print ABS, Material 4 Print PLA, Priline Polycarbonat Kohlefaser und Nunus PETG. Gewonnen haben die PETG Propeller von Nunus. Diese wurden mit einer Temperatur von 235 Grad und 80 Grad Druckbetttemperatur angefertigt.

Letzte Aktualisierung: 13. April 2024 um 5:40 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Drohnen Propeller Materialien

Drohnen Propeller werden aus verschiedenen Materialien gefertigt. Die günstigen Einsteigermodelle sind aus ABS* gefertigt. Da dieses Material recht biegsam ist, kommt es bei stärkerer Belastung zu Vibrationen. Die Flugstabilität kann hierunter leiden. Andererseits überstehen die weichen ABS-Propeller einen Absturz meist ohne Beschädigung. Es werden aber auch Propeller aus Nylon* angeboten. Diese sind etwas fester, können beim Absturz aber auch schneller brechen.

Carbon-Propeller* sind besonders widerstandsfähig. Sie können bei Last nicht verbiegen und bieten eine hohe Schubkraft und auch eine perfekte Stabilität. Mithilfe von Carbon-Propellern werden auch mögliche Vibrationen minimiert, was sich insbesondere beim FPV-Flug mit Kamera bemerkbar macht. Bei einem Absturz können diese zersplittern. Sie sind in der Anschaffung wesentlich teurer.

Schließlich gibt es noch Drohnen-Propeller aus glasfaserverstärktem Nylon*. Diese bieten eine hohe Stabilität und sind dennoch flexibel genug, um einen Absturz zu überleben. Diese haben eine sehr gute Flugeigenschaft und verbiegen sich unter Last nur minimal. Auch diese Propeller sind in der Anschaffung etwas teurer.

DJI Propeller

Achtung! Legal eine Drohne in der EU fliegen, geht nur mit…

Versicherung für Drohnen
(Immer Pflicht)

  • Weltweiter Schutz von Drohnen bis 5 kg
  • Versichere beliebig viele Drohnen
  • Auch andere Personen sind mitversichert
  • Deckungssumme bis 50 Mio. €

Meine Empfehlung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Die Leistungen wie Weltweiter Schutz, hohe Deckungssumme und ein niedriger Preis, sind ziemlich einmalig auf dem Markt.

EU Drohnenführerschein A1, A2, A3
(ab 250 Gramm Pflicht)

  • Zum Fliegen von Drohnen bis max. 25 Kilogramm
  • Gültig in der EU, Schweiz, Island & Norwegen
  • Zertifikat ist fünf Jahre gültig
  • Inklusive Wiederholungsprüfungen
Drone-Class-Logo

Meine Empfehlung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Unterlagen sind leicht verständlich & gut durchzuführen. Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Falls Du keine Ahnung hast, wie man eine Drohne fliegt und worauf man achten muss, dann schau dir das Drohnen Camp Plus an.

Werbung

Drohnen Propeller richtig auswuchten

Propeller für Drohnen bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Wie wir zuvor schon erwähnt haben, gibt es Ausführungen aus…

  • Weichem ABS: biegsam und können einen Absturz überleben
  • Nylon: können bei einem Absturz brechen
  • Flexibles, glasfaserverstärktes Nylon: können einen Absturz überleben
  • Carbon: können bei einem Absturz zersplittern

Damit diese Propeller besonders laufstabil bleiben, solltest du diese gegebenenfalls auswuchten. Sind die Propeller nicht ausgewuchtet, erzeugen diese störende Vibrationen, die sich nachteilig auf die Gyros und den Beschleunigungssensor auswirken. Du erhältst hierbei kurze Regelimpulse, welche die Motoren und Regler unnötig belasten und letztlich auch die Flugzeit verkürzen können. Auch beim FPV Flug kann die Videoübertragung durch eine Unwucht beeinträchtigt werden. Anzumerken ist, dass Propeller mit einer Unwucht wesentlich lauter sind. Wer sich zunächst nicht die Mühe des Auswuchtens ersparen möchte, der kann sich auch spezielle Ersatzpropeller kaufen*, die von sich aus als besonders leise konzipiert sind.

Wenn du deine Propeller selbst auswuchten möchtest, solltest du dir vielleicht eine sogenannte Wuchtmaschine besorgen. Ein Beispiel stellt das Modell Hwydo Propeller Balancer* dar, welcher beispielsweise für € 24,70 erhältlich ist. Das Modell besteht aus zwei dreieckigen Standfüßen aus Aluminium. Im oberen Bereich befindet sich eine wechselbare Spindel, in welche der Propeller eingeführt werden können.

Zwischen die beiden, konischen Spindeln wird nun der Propeller eingespannt, sodass dieser sicher auf der Welle sitzt. Wenn du jetzt die Welle mit dem Propeller in die Wuchtmaschine einsetzt, wirst du vielleicht feststellen, dass sich eine Seite des Propellers zur Seite neigt. In diesem Fall liegt eine Unwucht vor.

Die Unwucht kann beseitigt werden, indem du von einer Seite des Propellers etwas mit Schmirgelpapier abschleifst oder auf der anderen Seite einen dünnen Klebestreifen aufklebst. Am einfachsten gelingt das Auswuchten mit Klebestreifen. Den Klebestreifen klebst du in die Mitte des nach oben zeigenden Propellerteils. Du kannst hier mehrere Streifen verwenden, bis der Propeller auf der Wuchtmaschine gleichermaßen in der Waage stehenbleibt. Hierzu sind verständlicherweise einige Versuche vonnöten.

Beim Wegschleifen sieht die Sache schon anders aus. Wenn du zu viel auf einer Propellerseite abschleifst, kann dies wiederum zu einer neuen Unwucht führen. Im schlimmsten Fall ist der Propeller zerstört. Du musst hier äußerst vorsichtig vorgehen. Daher empfehle ich dir zunächst die erste Variante mit Klebestreifen.

Letzte Aktualisierung: 12. April 2024 um 18:29 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Drohnen Propeller richtig montieren: Anleitung

Je nach Propellerart kann es vorkommen, dass du nach einem Absturz neue Ersatzpropeller benötigst. In aller Regel lassen sich diese bei modernen Drohnen vollkommen werkzeuglos wechseln. Es gibt natürlich noch Drohnen, bei denen du die Propeller mit einer Schraube sichern musst. Unabhängig davon musst du bei der Montage auf nachfolgende Punkte achten.

Es ist wichtig, dass du auf der Motorhalterung den richtigen Propeller montierst. Es gibt links- und rechtsdrehende Propeller. Bei DJI findest du auf den Propellern eine kleine Markierung für die Rotationsrichtung. Dieselbe Markierung ist auch am Motor zu finden. Es gibt auch Kombinationen mit und ohne Markierung. Die Propeller ohne Markierung werden diesbezüglich am Motor ohne Markierung montiert.

Bei einem Quadrocopter erfolgt eine Überkreuzmontage. Der linke vordere Propeller besitzt eine andere Drehrichtung als der rechte vordere Propeller. In umgekehrter Reihenfolge werden die Propeller auf den hinteren beiden Motoren aufgesetzt.

Um einen alten Propeller zu entfernen, musst du zunächst den entsprechenden Motor festhalten und den Propeller nach unten drücken, bis dieser herausspringt. Ein neuer Propeller wird durch Drücken auf die Spindel des festgehaltenen Motors aufgesetzt. Der neue Propeller sollte richtig einrasten. Beachte bitte, dass einige Propeller richtig scharfkantig sein können. Es besteht daher unter Umständen eine gewisse Verletzungsgefahr.

Häufige Fragen & Antworten

Warum haben Drohnen unterschiedliche Propeller?

Rotierende Propeller erzeugen einen entsprechenden Luftdruck beziehungsweise Unterdruck, sodass deine Drohne steigen, sinken und nach vorn fliegen kann. Wie bereits erwähnt, gibt es links- und rechtsdrehende Propeller. Durch diese Kombination wird erreicht, dass deine Drohne absolut sicher und ruhig in der Luft schweben und fliegen kann. Gerade bei Videoaufnahmen macht sich eine ruhige Flugweise bemerkbar. Bei falscher Kombination würde deine Drohne vielleicht nur nach einer Seite fliegen. Daher müssen links- und rechtsdrehende Propeller auch überkreuzt montiert werden.

Wann sollte man einen Drohnen Propeller wechseln?

Du solltest immer dann einen Propeller wechseln, wenn dieser nach einem Absturz oder einem sonstigen Ereignis beschädigt wurde. Nicht immer muss es sich um einen Absturz handeln. Auch ein unsachgemäßer Transport kann dazu führen, dass einer oder mehrere Propeller sich verbiegen oder beschädigt werden können. Es lohnt sich daher, immer mindestens einen Satz an Ersatzpropeller parat zu haben.

Propeller für Drohnen: Fazit

Propeller übernehmen für Drohnen eine wichtige Aufgabe. Sie sorgen für eine stabile Flugweise, lassen deine Drohne sinken oder steigen, unterstützen die Fluggeschwindigkeit und die Richtungsänderung. Damit eine ruhige und stabile Flugweise erreicht wird, sollten die Propeller bestenfalls ausgewuchtet sein. Beschädigte Propeller musst du vor dem nächsten Flug wechseln, damit es im schlimmsten Fall nicht zu einem Absturz kommt. Das Wechseln kannst du bei modernen Drohnen sogar werkzeuglos vornehmen.

Hast Du Fragen oder Erfahrungen zu Propellern für Drohnen? Schreib unten in die Kommentare!

Du willst wissen, welches Zubehör für Drohnen mit Kamera & FPV Racing es gibt?



Schreibe einen Kommentar