Beste Drohne unter 50 Euro: Empfehlungen in 2024

von Johannes | Letzte Aktualisierung

Wir empfehlen sorgfältig ausgewählte Produkte. Bei einem qualifizierten Kauf über unsere Links erhalten wir eine kleine Provision von unseren Partnern, wie z. B. Amazon. Dies verursacht keine zusätzlichen Kosten für dich, ermöglicht es aber, unsere Arbeit zu unterstützen. Alle mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links (Werbung).

Wenn du deine ersten Flugerfahrungen mit einer Drohne machen möchtest, musst du nicht unbedingt ein teures Modell kaufen. Eine gute Drohne für den Einstieg kann dabei durchaus unter 50 Euro liegen. Natürlich sind diese nicht mit den Top-Modellen vergleichbar, da hier meist nur die Grundfunktionen geboten werden. Dennoch macht es Spaß, auch eine preiswerte Drohne zu fliegen. Erfahre hier, worauf du achten musst, wenn du eine Drohne unter 50 Euro kaufen möchtest.

Sieger
Avialogic Q9s
Carson X4 Quadcopter 210 LED
Carrera RC X2
Avialogic Q9s*Carson X4 Quadcopter 210 LED*Carrera RC X2*
Meine Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐⭐
Flugzeit7 Minuten9 Minuten7 Minuten
Ladezeit70 Minuten?60 Minuten
Abfluggewichtunter 250 gunter 250 güber 250 g
LEDJaJaJa
Inkl. FernsteuerungJaJaJa
Preis ab € 23,99€ 47,99 € 43,19 € 49,99
Preis prüfen & Details*Preis prüfen & Details*Preis prüfen & Details*
Weitere Angebote
Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2024 um 14:36 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Keine passende Drohne gefunden?

Die Funktionen und Leistungsdaten sind dir zu schwach? Dann schau eine Preisklasse höher, bei den Drohnen unter 100 Euro.

Features & Leistung bei Drohnen unter 50 Euro

Bei der Wahl einer solchen Drohne spielen Preis Leistung eine wichtige Rolle. Verständlicherweise musst du hier Abstriche hinnehmen, da die Leistungsdaten keinesfalls mit einer Top Drohne um die 1.000 Euro vergleichbar sind. Zunächst muss festgehalten werden, dass es sich hierbei vielfach um Spielzeugdrohnen für Kinder und Anfänger handelt. Dennoch haben die Hersteller hier auf ein modernes Design mit viel Liebe zum Detail gelegt. Es handelt sich um kleine Quadrocopter, die zum Teil über recht tolle Funktionen verfügen.

Viele Modelle können automatisch die Flughöhe halten und verschiedene Flugfiguren, wie zum Beispiel das Kreisfliegen oder Rollen ausführen. Die meisten werden auf einfache Weise per Knopfdruck gestartet. Einige kannst du auch in die Luftwerfen und dann sofort fliegen lassen. Selbst eine Gestensteuerung wird in dieser Preisklasse angeboten.

In aller Regel findest du hier folgende Leistungsdaten:

  • Flugzeit um die 7 bis 10 Minuten
  • Ladezeit 40 bis 60 Minuten
  • Reichweite bis 50 Meter
  • Größe um die 8 x 8 x 3 m (L x B x H)
  • USB-Aufladung
  • 3,7 V LiPo mit 220 mAh
  • mit Fernbedienung
  • Drohnengewicht zirka 26 g

Beim Kauf solltest du bei der Akkulaufzeit aufpassen. Auch geben die Hersteller meist eine längere Flugzeit an, obwohl sich diese Zahl auf die Gesamtzahl der mitgelieferten LiPos bezieht. Beispielsweise weist ein Hersteller auf 3 im Lieferumfang enthaltene Akkus hin und gibt dann die Flugzeit mit 21 Minuten an. Dann kommst du je Akku dennoch nur auf 7 Minuten. Einige Einsteigermodelle besitzen vollständig gekapselte Rotoren. Damit können Kleinkinder nicht in die rotierenden Propeller greifen.

Bei der mitgelieferten Fernbedienung, die meist mit herkömmlichen Batterien betrieben wird, findest du nur wenige Einstellungen. Anstelle eines Steuerknüppels sind meist nur kleine Steuerkreuze zu finden. Mit einem davon steuerst du die Höhe und Fluggeschwindigkeit, mit dem anderen die Richtung. Darüber hinaus sind noch zwei andere Knöpfe enthalten, mit denen sich der One-Key-Start und eine oder zwei Flugfiguren durchführen lassen.

Kind mit Spielzeug Drohne

Hinweis: Mobile Nutzer können die Tabelle von rechts nach links schieben!

Nicht so gut:In Ordnung:Sehr gut:
– geringe Flugzeit
– lange Akkuladezeit
– fehlende Kamera
– meist nur für Indoorflug geeignet
– Verarbeitungsqualität
– Bedienung
– Abmessungen
– Ausführen einiger Flugfiguren
– automatische Flughöhenstabilisierung
– Gestensteuerung
– One-Key-Start-Funktion

Achtung! Legal eine Drohne in der EU fliegen, geht nur mit…

Versicherung für Drohnen
(Immer Pflicht)

  • Weltweiter Schutz von Drohnen bis 5 kg
  • Versichere beliebig viele Drohnen
  • Auch andere Personen sind mitversichert
  • Deckungssumme bis 50 Mio. €

Meine Empfehlung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Die Leistungen wie Weltweiter Schutz, hohe Deckungssumme und ein niedriger Preis, sind ziemlich einmalig auf dem Markt.

EU Drohnenführerschein A1, A2, A3
(ab 250 Gramm Pflicht)

  • Zum Fliegen von Drohnen bis max. 25 Kilogramm
  • Gültig in der EU, Schweiz, Island & Norwegen
  • Zertifikat ist fünf Jahre gültig
  • Inklusive Wiederholungsprüfungen
Drone-Class-Logo

Meine Empfehlung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Unterlagen sind leicht verständlich & gut durchzuführen. Unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.

Falls Du keine Ahnung hast, wie man eine Drohne fliegt und worauf man achten muss, dann schau dir das Drohnen Camp Plus an.

Werbung

Die Drohnen-Klassifizierung

Die Spielzeugdrohnen, welche unter 250 g wiegen und somit der Klasse C0 angehören, benötigen für den Betrieb keinen Drohnenführerschein. Wenn du also eine solche Drohne kaufen möchtest, musst du dir hierüber keine Gedanken machen.

Drohnen unter 50 Euro: Fazit

Eine solch günstige Drohne eignet sich vornehmlich für Kinder, Jugendliche und Anfänger, die ihre ersten Erfahrungen mit dem Drohnenfliegen machen möchten. Aufgrund der geringen Größe eignen sich diese Modelle vornehmlich für den Indoor-Flug. Viele dieser kleinen Drohnen sind wirklich als Spielzeug ausgeführt. Andere fungieren aber als richtige Drohne, bei der jedoch viele wichtige Features fehlen. Auf eine Kamera, GPS-Ortung, eine Follow-me-Funktion oder mehr musst du hier zwar verzichten. Dennoch bieten dir die kleinen Modelle eine Menge Flugspaß und lassen sich auch per Geste steuern.

Im Durchschnitt liegen die Anschaffungskosten zwischen 30 und knapp 40 Euro. Auch wenn hier noch keine Kamera an Bord ist, kannst du mit diesen kleinen Einstiegsdrohnen sehr gut auf Sicht (insbesondere in Innenräumen) und ohne einen erforderlichen Drohnenführerschein fliegen. Eine Kaufempfehlung für eine Drohne unter 50 Euro für Einsteiger und als Spielzeugdrohne kann ich durchweg aussprechen.

Hast Du Fragen oder Erfahrungen zu den Drohnen unter 50 Euro? Schreib unten in die Kommentare!

Du willst wissen, welche Drohne zu dir passt & worauf Du achten musst?



Schreibe einen Kommentar