Beste Drohne unter 1000 Euro: Empfehlungen in 2022

von | Letzte Aktualisierung

Wer eine gute Drohne sucht, der muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Diese Fluggeräte decken den semiprofessionellen Bereich ab. Eine Drohne unter 1000 Euro bietet dir nicht nur eine lange Flugzeit und eine erstklassige Kamera, sondern verfügt zudem über viele nützliche Funktionen. Eine günstige Drohne ist dagegen eher etwas für Einsteiger. Hier kannst du jedoch das volle Leistungsspektrum herausholen. In dieser Sparte findest du zahlreiche Quadrocopter renommierter Markenhersteller, die sich schon seit Jahren auf dem Markt etabliert haben. Wenn du dir eine solche Drohne kaufen möchtest, habe ich für dich nicht nur eine kleine Auflistung der besten Modelle vorbereitet, sondern du kannst dich hier auch über die wichtigsten Eigenschaften informieren.

Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:03 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:22 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2022 um 4:22 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Keine passende Drohne gefunden?

Du willst lieber etwas weniger ausgeben? Dann schau eine Preisklasse tiefer, bei den Drohnen unter 500 Euro.

Features & Leistung bei Drohnen unter 1000 Euro

Eine preiswerte Drohne kannst du meist schon für unter 300 Euro kaufen. Eine Top Drohne kostet natürlich mehr. Zu den bekannten Markenhersteller gehören zum Beispiel DJI mit den Modellen Air 2S, Mini 2 Fly More Combo, Mavic Air 2, Mavic Air Fly More Combo, Yuneec Mantis Q oder Hubsan Zino Mini Pro. Mit einer solchen Drohne unter 1000 Euro bist du gut gerüstet und kannst beeindruckende Videos und Luftbildaufnahmen erstellen. Dabei profitieren aber nicht nur fortgeschrittene Drohnenpiloten von diesen Modellen. Auch Einsteiger können mit etwas Übung hier gleich in der Top-Liga mitspielen. Letzteren wird empfohlen, sich zunächst mit den Flugsimulatoren der Drohnenhersteller etwas auseinanderzusetzen. Dann gelingt die Handhabung ohne Abstürze noch einfacher.

Bei einer Drohne unter 1000 Euro kannst du auf sehr gutes Verhältnis bei Preis Leistung vertrauen. Diese Quadrocopter bestehen aus hochwertigen Komponenten und entsprechen dem aktuellen Stand der Technik. Die meisten Modelle sind faltbar und lassen sich somit platzsparend unterwegs oder in den Urlaub mitnehmen.

Anzumerken ist, dass es hier sowohl Drohnen unterhalb von 250 g, aber auch solche mit mehr als 500 g Abfluggewicht gibt. Auf die Voraussetzungen komme ich später noch zu sprechen. Generell zeichnen sich die Drohnen jedoch durch recht kompakte Abmessungen aus.
Gefallen haben mir natürlich in erster Linie die verbauten Kameras mit 3-Achsen-Gimbal. Hier findest du 1-Zoll-CMOS-Bildsensoren, die dir ein perfektes 5,4K Videobild spendieren. Einige Drohnen unterstützten bis zu 4K Bildauflösung. Mithilfe der modernen Fernbedienungen kannst du dort direkt ein Smartphone oder Tablet als Monitor anschließen. Ebenso unterstützen die meisten Drohnen auch eine FPV-Brille.

In aller Regel findest du hier folgende Leistungsdaten:

  • Flugzeit zwischen 30 und 45 Minuten
  • Ladezeit bis 120 Minuten
  • Reichweite bis 12 km
  • Flughöhe bis 4 km
  • teilweise hohe Geschwindigkeit um die 72 km/h
  • USB-Aufladung oder per Ladegerät
  • mindestens 4K-Ultra-HD-Kamera mit 3-Achsen-Gimbal
  • Fernbedienung mit Smartphone-Anschluss oder FPV-Brille
  • Drohnengewicht sowohl unterhalb von 250 g als auch darüber
  • GPS
  • Follow-me- und Return-to-Home-Funktion
  • Active-Tracking-Funktion
  • Hinderniserkennung, auch bei hohen Geschwindigkeiten

Diese vollausgestatteten Profi-Drohnen lassen das Herz eines jeden ambitionierten Piloten höherschlagen. Dank verschiedener Steuerungsmodi kommen mit diesen Drohnen aber auch Einsteiger gut zurecht. Diese Modelle eignen sich nicht nur für beeindruckende Aufnahmen, sondern können auch zu sportlichen Zwecken eingesetzt werden. Die meisten Modelle erreichen diesbezüglich eine recht hohe Fluggeschwindigkeit. Die aktuellen Modelle unterstützen OcuSync 3.0 als fortschrittlichste Bildübertragungstechnologie. Einige Modelle können ihre Umgebung gleichzeitig aus vier Richtungen wahrnehmen. Wie oben angegeben, kann dir eine solche Drohne problemlos folgen und findet bei Nachlassen des Akkus auch wieder zum Ausgangspunkt oder Standort der Fernbedienung zurück.

Drohne unter 1000 Euro
Nicht so gut:In Ordnung:Sehr gut:
– der relativ hohe Preis
– längere Akkuladezeit
– teilweise wird ein Drohnenführerschein benötigt
– die Flugzeit
– faltbare Rotoren
– Return-to-Home-Funktion
– Follow-me-Funktion
– mindestens 4K-Kamera mit 3-Achsen-Gimbal
– GPS
– Tracking-Funktion
– große Flughöhe und hohe Reichweite
– FPV-Funktionalität

Drohnenführerschein für Drohnen über 250 Gramm

  • Onlinekurs für die A2 Lizenz (EU-Fernpilotenzeugnis)
  • Prüfung für die A2 Lizenz (EU-Fernpilotenzeugnis)
  • Online Flugtraining mit praktischen Tipps
  • Exklusive Rabatte & VIP Support auf all deine Fragen
Copteruni

Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐ Guter Online-Fragenkatalog. Strukturierte & Praxisnahe Videos. Perfekte Vorbereitung auf die Prüfung.

Die Drohnen-Klassifizierung

Einige Top-Drohnen wiegen weniger als 250 g und gehören daher zur Klasse C0. Ein kleiner EU-Drohnenführerschein wird nicht benötigt. Für Drohnen über 250 g und unterhalb von 500 g wird der kleine EU-Drohnenführerschein benötigt. Wird eine Drohne über 500 g, aber noch unterhalb von 2 kg geflogen, dann reicht der vorgenannte Führerschein aus, wenn abseits von Menschen im sogenannten OPEN A3 Modus geflogen wird. Ansonsten ist der große EU-Drohnenführerschein vonnöten. Die meisten Profi-Drohnen unter 1000 Euro gehören zur Klasse C1. Beachte bitte, dass du neben dem Drohnenführerschein auch eine Drohnenhaftpflichtversicherung, eine e-Ident-Nummer sowie eine Drohnenkennzeichnung benötigst.

Fazit zu Drohnen unter 1000 Euro

In dieser Preisklasse kannst du sehr hochwertige Markendrohnen finden, die sich im Grunde an erfahrene Drohnenpiloten richten. Jedoch können auch Einsteiger mit reichlich Übung schnell mit diesen Profi-Drohnen zurechtkommen. In Bezug auf Flugleistung und Kameraauflösung lassen diese Modelle keine Wünsche offen. Natürlich musst du hier mit Preisen zwischen 700 und 999 Euro rechnen.